09.06.2020

Wir feiern sonntags wieder Gottesdienste

Ab sofort feiern wir sonntags wieder Gottesdienst. Weil wir in(!) der Kirche - noch - nicht singen dürfen, treffen wir uns um 10.00 Uhr vor(!) der Kirche unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln. Zugang über den Parkplatz am Gemeindehaus Kirchenstraße 3. Ein Musikteam wird den Gesang begleiten. Sitzplätze werden gestellt. Daten müssen leider erhoben werden - sie werden vertraulich behandelt. Möglichkeiten zur Desinfektion sind vorhanden. Herzlich Willkommen!

Je nach Witterung empfieht es sich, wetterfeste Kleidung zu tragen, sich warm anzuziehen, oder aber Sonnenbrille und Blendschutz nicht zu vergessen!

Sollte das Wetter den Gottesdienst draußen absolut nicht möglich machen, gehen wir spontan in die Kirche.


Sommerkirche 2020

An folgenden Sonntagen feiern drei Kirchengemeinden im Dänischen Wohld jeweils um 10.00 Uhr einen gemeinsamen Gottesdienst miteinander und laden herzlich dazu ein, mitzufeiern:

am 05.07.2020 in Krusendorf auf der Pastoratswiese,

am 19.07.2020 in Dänischenhagen auf dem Platz vor der Kirche,

am 02.08.2020 in Osdorf in der Vater-Unser-Kirche.

Eine gute Möglichkeit, sich auch in Zeiten der Coronakrise nicht aus den Augen zu verlieren. Es gelten jedoch auch hier die jeweils aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.


Von uns finden Sie hier auch ein Online Angebot. Schauen Sie gerne ab und zu rein, denn es kommt regelmäßig etwas Neues....


Neu: Telefonandacht

Es gibt das jeweils neuste "Wort für unterwegs" jetzt auch als Telefonandacht.

04349/1873

Einfach anrufen und anhören!


Licht der Hoffnung

In diesen Tagen der notwendigen Isolation ist es besonders wichtig, Gemeinschaft im Glauben zu leben. Dies ist auch weiter möglich.

Wir wollen täglich um 19 Uhr eine Kerze als Licht der Hoffnung ans offene Fenster stellen, während in unserer Kirche (von jeweils einer Person!) die Osterkerze entzündet wird. Zum Klang der Glocken
beten wir in Gemeinschaft für unser Dorf, unser Land und die Welt. Jeder Haushalt für sich. Beim gemeinsamen Vaterunser wissen wir uns mit allen verbunden und von Gott gehalten.

Diese Aktion wurde initiiert von Pfarrer Ingmar Maybach mit der Intention, dass Licht der Hoffnung scheinen zu lassen.

Je mehr sich anschließen, desto heller scheint das Licht der Hoffnung – in der Welt, für die Welt.